Krisenprotokolle

Krisenprotokolle Januar 2019

03.12.2018

Dezember Krise 2018

 

Montag, den 03.12.2018

 

00:16 Uhr

38,2 Grad

rektal

00:18 Uhr

3 mg Sirdalud + 30 mg Luminal

reguläre Medizin

02:50 Uhr

400 mg Ibuprofen

Mit Lysinat

02:52 Uhr

12 mg Diazepam

spastische Krise / Notfall

09:56 Uhr

37,3 Grad

rektal

10:01 Uhr

3mg Sirdalud+25mg Pregabalin

reguläre Medizin

12:28 Uhr

37,7 Grad

rektal

12:30 Uhr

Rausgesetzt in Sitzschale

mobilisation

13:55 Uhr

Zurück ins Bett

 

14:00 Uhr

38,6 Grad

rektal

14:15 Uhr

27 Tropfen Novalgin = 675 mg

zur Fiebersenkung+Schmerzen

14:19 Uhr

Rückenlagerung+Kopffixierung

Notfall Lagerung

14:50 Uhr

1000 mg Chloralhydrat

spastische Krise / Notfall

16:09 Uhr

38,6 Grad

Keine Wirkung vom Novalgin!

17:00 Uhr

38,7 Grad

rektal

17:13 Uhr

1000 mg Chloralhydrat

spastische Krise / Notfall

19:01 Uhr

38,7 Grad

Fieber, will nicht sinken

19:03 Uhr

600 mg Ibuprofen

Neuer Versuch Fieber zu senken

19:57 Uhr

Neurocil 8 Tropfen

wegen latente Unruhe

20:00 Uhr

39,1 Grad

rektal

21:00 Uhr

38,8 Grad

Wo bleibt die Wirkung?

22:00 Uhr

38,8 Grad

Es ist zum verzweifeln!

22:30 Uhr

Wadenwickel f. 1 Stunde

Ein Versuch wert

23:03 Uhr

39,6 Grad

Fieber außer Kontrolle!

23:05 Uhr

35 Tropf. Novalgin = 875mg

Letzter Versuch!

 

Dienstag, den 04.12.2018

 

00:00 Uhr

39,2 Grad

 

01:07 Uhr

38,2 Grad

Endlich, Richtung stimmt!

01:28 Uhr

Raus in Sitzschale

Mobilisation

02:30 Uhr

Rein ins Bett - Ist ruhig!

 

02:40 Uhr

37,6 Grad

Geschafft!

02:49 Uhr

3mg Sirdalud+25mg Pregabalin

reguläre Medizin

 

War dann ruhig über Nacht!

 

Eine außergewöhnliche Krise. Mir ist nicht bewußt, dass ich einmal die Situation hatte, wo fiebersenkende Mittel dermaßen versagt haben. Philip hat an diesem schrecklichen Tag alles verschlungen. Diazepam, Neurocil, 2 x Chloralhydrat, Ibuprofen, Novalgin ..... Er war den ganzen Tag intensiv und kam erst spät Nachts zur Ruhe. Die Neurocil Gabe um 19:59 Uhr beruhigte etwas die Situation und verhinderte Möglicherweise eine weitere Chloralhydratgabe in der Nacht. Das Fieber ging dann runter, als er 35 Tropfen Novalgin um 23:09 Uhr erhielt. (40 Tropfen wäre die maximale Einzeldosis, bei Novaminsulfon 500mg Lichtenstein) Einer der Tage zum verzweifeln, aber trotzdem haben wir es geschafft!